SALZWASSER
Logo Mangrove Action Project

Yay, der SALZWASSER e.V. hat seinen ersten Projektpartner!


Wir müssen zugeben, die Suche nach einem zu unterstützenden Projekt haben wir uns dann doch etwas einfacher vorgestellt. Nicht, weil es an Projekten mangelt, sondern eher, weil man sich in einen Dschungel an scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten begibt und es unzählige tolle Projekte rund um den Globus gibt, von denen man am liebsten einen ganzen Haufen unterstützen möchte.

Als Verein hatten wir uns ziemlich schnell darauf geeinigt unter welchen Kriterien wir einen Projektpartner aussuchen wollen. Das könnt ihr hier auch nochmal nachlesen. Mit dem Mangrove Action Project haben wir einen ersten Projektpartner gefunden, mit dem wir uns sehr wohl fühlen. Geduldig hat uns das MAP-Team in stundenlangen Zoom-Calls in vier verschiedenen Zeitzonen der Welt all unsere Fragen beantwortet und mit uns gemeinsam Ziele unserer Partnerschaft herausgearbeitet. 


cbemr workshop mangrove action project

Was genau macht MAP denn jetzt eigentlich?


Das Mangrove Action Project wurde vor knapp 30 Jahren als Non-Profit Organisation gegründet und hat sich dem Schutz und der Restoration von Mangroven verschrieben und ist Teil eines aktiven Netzwerk in diesem Bereich. Im Gegensatz zu vielen anderen Restorationsprojekten arbeitet MAP eng mit der lokalen Bevölkerung zusammen, nimmt sich viel Zeit für Feldforschung bevor die Aktion startet und stellt an jeder einzelnen Ortschaft sicher, dass die richtigen Maßnahmen getroffen sind, die den Mangrovenverlust nachhaltig lösen sollen. Das bedeutet, dass gar nicht unbedingt neue Setzlinge gepflanzt werden, vielmehr besteht ihre Arbeit oft darin, die betroffene zerstörte Region in ihren natürlichen Zustand zurückzulenken, sodass die Mangroven sich von selbst erholen können- ungefähr nach dem Motto ‚Nature will find its way’. Den Ansatz finden wir unheimlich wertvoll, weil die Natur aktiv in den Prozess eingebunden wird und dadurch eine bedeutsame Widerstandsfähigkeit gegen leider häufige Klimakatastrophen gesichert wird.

Noch wertvoller finden wir die Art und Weise, wie MAP die lokale Bevölkerung in den gefährdeten Gebieten in den Mittelpunkt stellt und diese langfristig dabei unterstützt, den für sie so wichtigen Mangrovenwald wieder wachsen zu sehen. ‚Community-based Ecological Mangrove Restoration’ (CBEMR) nennt sich die Methode, die MAP eigens entwickelt hat und in vielen verschiedenen Ländern anwendet. In Workshops werden Interessierte an die CBEMR Methode der Regeneration und Restoration herangeführt, um in Zukunft eigene Projekte danach durchzuführen. Die Workshops wenden sich hauptsächlich an lokale Gemeinden, Mitglieder von (lokalen) NGO’s, politische Nach einem erfolgreich absolvierten Training verfügen die TeilnehmerInnen über ein breites Wissen über Mangroven und all die sie umgebenden Elemente; sie können selbstständig Restorations- und Schutzmaßnahmen anwenden, und sind direkt Teil eines Netzwerks, auf dass sie bei Bedarf immer wieder zurückgreifen können. Ist ja klar, dass wir es kaum erwarten können, selbst Teil eines solchen Trainings zu werden und das ganze mit eigenen Augen und Händen zu erfahren.

Ein weiterer Zweig der Bildungsarbeit von MAP konzentriert sich auf die Jüngeren der Gesellschaft. Damit auch in Zukunft der unheimliche Wert von Mangroven verstanden wird und sich kommende Generationen für ihren Schutz einsetzen, arbeitet MAP auf direkter Ebene mit SchülerInnen und Lehrkräften in betroffenen Gebieten zusammen. Marvellous Mangroves heißt das Programm, welches MAP gemeinsam mit pädagogischen Fachkräften weltweit in zahlreiche Schulcurricula integriert. Lehrkräfte werden in Fortbildungen dazu ausgebildet, ihren SchülerInnen die Welt der Mangroven auf verständliche und spielerische Art und Weise nahe zu bringen und sie für ihren Schutz zu begeistern. Auch das finden wir mega!

Zu Beginn unserer Partnerschaft werden wir die CBEMR Workshops finanziell unterstützen. Mit einer Spendensumme von 3000€ kann MAP die Etablierung der Restorationsmethode in El Salvador sicherstellen (genaueres folgt). Gleichzeitig überlegen wir gemeinsam, in welchen Bereich die Spendensummen im nächsten Jahr gehen sollen. Das Team von MAP hat viele super spannende Ideen und wir freuen uns auf eine intensive Zusammenarbeit mit einem so tollen Mangrovenprojekt.

Du möchtest mehr erfahren? Dann schau bei den folgenden Links vorbei:

Website SALZWASSER e.V.Website MAP
Erklärung Mangroven im CBEMR Workshop