parallax

Jans Packliste für den Surfurlaub

Jan Majora

Co-Gründer von SALZWASSER und von klein auf am und im Meer zu Hause

Gerade als Surf-Neuling kann das Packen für den Surfurlaub eine Herausforderung sein. SALZWASSER Co-Gründer Jan teilt seine wichtigsten Essentials.

Natürlich spielen wie bei jeder Reise auch beim Packen für den Surftrip die spezifischen Bedingungen und das Klima des Zielorts eine wichtige Rolle. Dennoch gibt es einige Dinge, die beim Surfurlaub abgesehen davon nicht fehlen dürfen.

Die Inhalte:

  • Surf-Equipment
  • Kleidung
  • Sonstiges
  • Häufige Fragen
  • Weiterlesen im Magazin

Kostenlos

Zeit selbst einteilen

Erhalte einen kostenlosen Kurs, um Meeresexperte/Meeresexpertin zu werden.

  • Bekomme eine Einführung in die marinen Ökosysteme und ihre Mehrwerte
  • Erhalte 5 Lerneinheiten , um in Zukunft die Meere zu schützen  
  • Werde Meeresschützer:in und leiste einen Beitrag gegen die Klimakrise
  • Lerne in der ersten Lektion mehr über die bedrohten Heldinnen

1. Surf-Equipment

  • Surfboard: Stelle vorher sicher, dass dein Board in gutem Zustand ist und den Bedingungen des Ziel-Surfspots entspricht. 
  • Finnen + Finnenschlüssel: Dass deine Finnen immer sicher am Board befestigt sind. 
  • Leash: Eine Leine, die dein Surfboard mit deinem Knöchel oder Bein verbindet, damit du es nicht verlierst, wenn du vom Board fällst.
  • Wetsuit: Insbesondere in kälteren Gewässern ist ein gut sitzender Neoprenanzug unverzichtbar.
  • Surf-Wachs: Um die Oberfläche deines Surfboards griffiger zu machen und einen besseren Halt zu gewährleisten.
Das richtige Equipment ist beim Surfen essenziell

Auf das passende Equipment kommt es an. Illustration: Surfcompanions

2. Kleidung

  • Badebekleidung: Bikini oder Badehose dürfen nicht fehlen.
  • Surf-Hut: In Australien oder anderen Regionen, wo die Sonne recht intensiv ist, lohnt sich ein Surfhut, um keinen Sonnenbrand zu riskieren.
  • Sonnenbrille und Cap: Um deine Augen und dein Gesicht vor intensiver Sonneneinstrahlung zu schützen.
  • Bequeme Kleidung: Für die Zeit außerhalb des Wassers ist vor allem atmungsaktive Kleidung aus Naturmaterialien eine gute Wahl. 
  • Flip-Flops oder Sandalen: Einfache Schuhe für den Strand und die Duschen.
SALZWASSER-Ambassador Jonte Burmeister

SALZWASSER-Ambassador Jonte Burmeister teilt Jans Leidenschaft 

3. Sonstiges

  • Rucksack oder Tasche: Hauptsache genug Platz für dein Equipment.
  • Alu-Tape: Um kleine Dings nicht gleich reparieren zu müssen, ist Alu-Tape super geeignet. Es hält Wasser von den Dings weg und du kannst dich direkt wieder ins Wasser stürzen. Sonst kann ein Ding bei einer guten Session echt mal die Laune verderben! 
  • Reparatur-Kit: Schleifpapier, Epoxy/Polyester-Harz sollten unbedingt zur Ausrüstung gehören!
  • Flexible Dachträger: V.a. am Anfang bist du eher mit großen Brettern unterwegs, die oft nicht ins Auto passen. Hier hilft ein flexibler Dachträger, den man mithilfe von Straps am Auto befestigt.
  • Wanne oder wasserdichter Sack/Tüte: Wenn man mit einem Auto unterwegs ist, sollte eine kleine Wanne zum Standardequipment gehören. Hier kann man sich auch, wenn es überall sandig ist, den Neo ausziehen, ohne dass dieser direkt komplett sandig wird. Außerdem wird das Auto nicht komplett nass. 
  • Wasserdichtes Schlüssel Case: Ein Schlüssel Case ergibt immer Sinn. Denn bspw. bei Mietwagen gibt es oft nur einen elektronischen Funkschlüssel, der nicht wassertauglich ist.
  • Wasserflasche: Auf jeder Reise unverzichtbar, um auf Einwegplastik verzichten zu können. 
  • Erste-Hilfe-Set: Verbandszeug und grundlegende Medikamenten dabeizuhaben, ist nie eine schlechte Idee.
  • Kulturtasche: Wir setzen am liebsten auf Stückseife und Holzzahnbürste, um Ressourcen zu schonen.
  • Sonnencreme: Wähle eine wasserfeste Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, um deine Haut vor der Sonne zu schützen. Sonnencreme mit Zink hält besser im Wasser.
  • Strandhandtuch oder Surfponcho: Ein großes Handtuch oder einen Surfponcho, um dich am Strand abzutrocknen, umzuziehen und darauf zu liegen.

5. Häufige Fragen

Weiterlesen im Magazin:

Jonte Burmeister – Surfen in der Nordsee

Jonte Burmeister teilt mit uns mehr als die Leidenschaft fürs Surfen und Draußensein. Auch er fragt sich immer wieder: Was brauche ich wirklich für ein gutes Leben? Wir sind dankbar für alle neuen Salzwasser-Freund:innen. Und besonders für jene, die von Beginn an Teil unserer Reise waren und unsere Werte teilen. Jonte ist einer davon. Der Surfer aus Norddeutschland gehört schon lange Teil zum #teamsalzwasser – und hat mit uns über seine Freude am Surfen und Minimalismus gesprochen.

Weiterlesen

Die Faszination Wellen - Nazaré

Dienstag, der 20.11.2019 in Nazaré, Portugal. Hier fand die Tow-In Challenge 2020 statt und wir waren mit dabei.

Weiterlesen

Das Geräusch von Wind und Wellen

Eine analoge Fotoserie von Janes Trettin & Tim Schulz. Das Geräusch von Wind & Wellen. Salz im Gesicht. Segeln. Es ist das Sein mit der Natur und sich selbst. Die pure Freiheit und gleichzeitig das Gefühl völlig alleine zu sein.

Weiterlesen

Welche Rolle spielen die Meere im Klimawandel?

Ohne die klimaregulierende Funktion des Ozeans wäre unsere Welt eine andere. Der Ozean speichert Wärme und CO2 in großen Mengen und verlangsamt so den Klimawandel. Doch die Ozeane erwärmen immer mehr und leiden unter der Versauerung.

Weiterlesen

Dein Sommer mit SALZWASSER!