parallax

Was bedeutet die Angabe der Grammatur oder kurz "GSM" bei Textilien?

Vanessa Römer

Nachhaltigkeits-Expertin im Textilbereich

Mehr Infos

Gemeint ist das Stoffgewicht (g=grammage) pro Quadradmeter (sm=square meter). Der Wert zeigt Dir also, wie schwer ein Quadratmeter des Materials ist. Die Angabe allein sagt nichts über die Qualität eines Textils aus. Dennoch sind höhere Stoffgewichte häufig widerstandsfähiger, langlebiger und hochwertiger.

Inhalt:

  • Was sagt dir gsm?
  • Vorteile und Nachteile eines niedrigen gsm
  • Vorteile und Nachteile eines hohen gsm
  • Wie viel gsm haben T-Shirts?
  • Wie viel gsm haben Sweater?
  • Wie viel gsm haben Hoodies?
  • Hilfreicher Tipp für den Online-Kauf
  • Häufige Fragen zu Grammatur oder gsm
  • Weiterlesen im Magazin 

1. Was sagt dir gsm?

Die Grammzahl pro Quadratmeter ist als Anhaltspunkt für die Dicke des Stoffes nützlich – besonders, wenn Du Kleidung online kaufst. Da Du das Produkt nicht in den Händen hältst, um es zu fühlen, soll Dir die angegebene Grammatur dabei helfen, das Gewicht und das Tragegefühl einschätzen zu können.Du kennst vielleicht den Moment, wenn Du ein Kleidungsstück online siehst, der Stoff super aussieht und sich im Endeffekt ganz anders anfühlt, als Du es dir vorgestellt hast. Genau das soll die Angabe dieses Wertes verhindern. 

T-Shirts haben z.B. häufig eine Grammatur von 160gsm. Schwere, s.g. "Heavy Weight Shirts" haben teilweise 220gsm. SALZWASSER T-Shirts liegen mit 180-190gsm in der Mitte. 
Bei Sweatern und Hoodies reicht die Grammatur von ca. 300gsm bis 500gsm.


Stoffgewicht gsm von SALZWASSER Sweater

2. Vorteile und Nachteile eines niedrigen gsm

Kleidungsstücke mit einem niedrigen GSM, also einem niedrigen Gewicht, haben insbesondere einen Vorteil: Sie sind gut für heißes Wetter geeignet. Hierunter fallen etwa T-Shirts mit einem GSM-Wert von 160 und weniger. Der Nachteil eines niedrigen GSM: Dünner Stoff trägt sich durch Waschgänge und Beanspruchung während des Tragens schneller ab. Kleidungsstücke mit einem niedrigen GSM können leicht durchsichtig werden oder gar reißen – ein großer Nachteil: für dich, die Umwelt und deinen Geldbeutel. Dennoch setzen viele Unternehmen aus Kostengründen auf dünnere (und damit häufig kurzlebige) Stoffe. 

3. Vorteile und Nachteile eines hohen gsm

Bei Kleidungsstücken mit einem GSM über 200, wie etwa unseren Shirts mit einem Wert von 220 oder 300, kann man von einem hohen GSM-Wert sprechen. Diese sind nicht nur dicker und schwerer, sondern dadurch auch häufig langlebiger. Hierin liegt der große Vorteil: Material mit einer höheren Grammatur ist strapazierfähiger und überlebt so auch viele Waschgänge unbeschadet. Um Langlebigkeit zu garantieren, spielen allerdings nicht nur die Dicke des Stoffes, sondern auch das Material und die Verarbeitung eine Rolle. Wir bei SALZWASSER setzen dabei ganz auf natürliche Stoffe mit einem hohen GSM, vor allem 100% GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle, sowie eine sorgfältige und hochwertige Produktion in Portugal. Zwar resultiert daraus ein höherer Preis, doch was zunächst nach einem Nachteil klingt, ist bei genauerem Hinsehen gar keiner: Da du ein teureres, aber hochwertiges Kleidungsstück viel häufiger tragen kannst, sind die Kosten pro einzelnem Tragen geringer. Ein Shirt für fünf Euro, das nach wenigen Wäschen kaputt geht, kann somit pro Tragen teurer sein als ein SALZWASSER-Shirt, das du viele Jahre und Male trägst. Zudem haben wir uns aufgrund eines weiteren Vorteils bewusst für Heavy Weight-Shirts entschieden: Da diese wärmer halten als Shirts mit einem niedrigen GSM, sind sie für verschiedene Temperaturen, Wetterlagen und Jahreszeiten geeignet. Das macht Shirts mit einem hohen GSM zu einer perfekten Grundlage für eine multifunktionale Garderobe, an der du das ganze Jahr Freude hast. 

4. Wie viel gsm haben T-Shirts?

Herkömmliche T-Shirts haben etwa eine Grammatur von 160 gsm. Meist handelt es sich dabei um eher dünne, leichte Shirts. Mit 220 gsm sind unsere Shirts schwerer als herkömmliche Shirts und damit noch funktionaler. Unterwäsche zeichnet sich nicht ab und du kannst sie auch noch tragen, wenn es nicht mehr ganz so warm ist. Außerdem eignen sie sich im Winter zum Drunterziehen als zusätzliche, wärmende Schicht. Unsere Farbauswahl ist inspiriert von den Farben der Natur – einfach zu kombinieren, das ganze Jahr über.

gsm von T-Shirts im Vergleich

5. Wie viel gsm haben Sweater?

Wer unsere Sweater das erste Mal in der Hand hält, ist vermutlich erstaunt über ihr hohes Gewicht. Mit 480 gsm sind sie deutlich schwerer als herkömmliche Sweatshirts mit 350 gsm, die eher als mittelleicht bezeichnet werden können. Da unsere Sweater aufgrund des hohen Stoffgewichts besonders warm halten, sind sie in der Übergangszeit zu unserer liebsten Alternative für dünne Jacken geworden. Außerdem bringt unser Sweater Fonte in Korallenrot noch etwas Farbe in die triste Jahreszeit.

gsm von Sweatern im Vergleich

6. Wie viel gsm haben Hoodies?

Coolness zum Überziehen: Auch unser Hoodie Kap ist mit 480 gsm deutlich schwerer als seine konventionellen Kollegen. Diese haben einen durchschnittlichen gsm-Wert von 350 und sind dadurch leichter, halten allerdings auch nicht ganz so warm. Unser Hoodie macht sich hingegen umso besser in der kalten Jahreszeit und sorgt für eine kuschelige Tasche am Bauch für ein Extra an Gemütlichkeit. Das schlichte Hellgrau erinnert außerdem an die Farbe des Seenebels. 

gsm von Hoodies im Vergleich

7. Hilfreicher Tipp für den Online-Kauf

Beim Kauf vieler Shirts ist die gsm-Zahl nicht ersichtlich. Allerdings bietet sie vor allem beim Online-Kauf eine wichtige Orientierung über die Haptik des Kleidungsstückes, weswegen diese bei jedem unserer Produkte zu finden ist. So kannst du dir bereits beim Bestellen besser vorstellen, wie sich das Shirt beim Tragen anfühlen wird und wofür es geeignet ist. Die Grammatur-Angabe kann daher auch als Nachweis für die Qualität der Herstellung dienen. 

Angegeben werden Grammaturen aus diesem Grund auch bei weiteren Textilien. Um dir ein besseres Gefühl für die Qualität von Stoffen und Grammaturen zu geben, kann der Vergleich mit Alltagstextilien hilfreich sein: So haben etwa Handtücher einen durchschnittlichen gsm-Wert von 500, kuschelige Fleecedecken von circa 300, Geschirrtücher und Tischdecken von etwa 200 und Bettlaken kommen auf circa 160 g/m³. Auf die gsm-Angaben zu achten, kann beim Online-Kauf vor Enttäuschungen bewahren – und umweltschädliche Rücksendungen vermeiden. 

8. Häufige Fragen zu Grammatur oder gsm

Weiterlesen im Magazin:

Der Care-Guide

SALZWASSER Kleidung ist dafür gemacht, Dein lebenslanger Begleiter zu sein. Die richtige Pflege ist dabei das A und O. Ob Du lange an Deinen Lieblingsstücken Freude haben wirst, kannst Du so mitentscheiden. Wir haben Dir die wichtigsten Tipps zur richtigen Wäsche zusammengestellt.

Weiterlesen

Was ist Mulesing?

Wir sind große Fans von Merinowolle! Doch Merinowolle hat eine Schattenseite, die wir nicht unterstützen: Mulesing. ⁠Was genau Mulesing ist und wie wir es anders machen, erfährst du hier: 

Weiterlesen

Die Cost Per Wear Formel

Der Ausdruck Cost per Wear meint, wie viel ein Kleidungsstück pro einzelnem Tragen kostet – und erklärt, wieso ein vermeintlich günstiges Shirt sehr viel teurer sein kann als es zunächst scheint.

Weiterlesen

Wie viel Kleidung braucht man

Der Kleiderschrank quillt über, du bist frustriert von deinen Klamotten oder möchtest Minimalismus auch in diesem Lebensbereich einsetzen? 37 Kleidungsstücke – das ist die Zahl, die oft genannt wird und die als perfektes Maß erfunden wurde. 

Weiterlesen

Hallo Herbst.